Dampfgenerator-Technikanordnung

  • Home
  • /
  • Dampfgenerator-Technikanordnung

Dampfgenerator-Technikanordnung

Dampfgenerator-Technikanordnung

Für die Dampfbadtechnik eines Dampfbades benötigen Sie Platz. Entweder gehen Sie in die Höhe oder in die Breite.

Die Abmessung des Dampfgenerators ist zumeist:

B x T x H = 365 x 275 x 712mm
Gewicht: 13,5kg
Spannung: 380V
Dazu rechnen Sie unterhalb noch Platz für die sanitären Anschlüsse (Siphon,..) und oberhalb für die Dampfleitung (28mm Kupfer- oder Edelstahlleitung / kautschukisoliert). Für die Verbindung Dampfbehälter zu Kuperleitung nimmt man ein Stück Dampfschlauch mit DM30mm innen.
Den Sole-Kompressor ,falls gewünscht, stellt man für gewöhnlich auf den Boden oder auf ein Podest.

Voraussetzungen für die Dampfbadtechnik

Die Heizmatten haben eine Leistung von ca. 300W/m2 ( eigene Zuleitung für die Heizmatten verlegen , es sind meistes 2 Heizkreise, Wände und Sitze/Boden getrennt) . Die Heizleistung bei größeren Kabinen kann oft 4000W übersteigen. Der Kompressor hat ca. 300W

Der Dampfgenerator braucht einen fixen Wasseranschluss und einen Ablauf!  Das Display des Dampfgenerators kann man bei unserem Gerät vor die Kabine versetzen! Weiters kann der Dampfgenerator zB. via Edelstahlschalter in der Kabine ein-/ausgeschaltet werden.

Der Dampfauslass ist möglichst weit weg von den Füßen zu platzieren ( sehr heiß beim Dampfauslass!). Gefälle immer entweder Richtung Dampfauslass oder zurück zum Dampfgerät – KEINE WASSERSÄCKE BILDEN!

 

Dampfgenerator Anschlussschema 1.Ein Handventil (für die Unterbrechung der Speisewasserversorgung) oberhalb der Anlage installieren.
2.Den Dampfgenerator an die Speisewasserleitung anschließen. In den Modellen SOL-Steam PLUS-05 SOL-Steam PLUS-18 einen Schlauch mit 3/4" G-Anschlüssen verwenden (siehe auch die Betriebsanleitung des Gerätes).
3.Einen mechanischen Filter installieren, um eventuelle feste Verunreinigungen zurückzuhalten (unterhalb des Wasserhahns zu installieren).
4.Einen elektrisch nicht leitenden Abschlämmanschluss anschließen (hitzefest bis 100 °C (212 °F) und mit 40 mm (1.6 inch) Mindest-Innendurchmesser).
5.Einen Trichter für die Unterbrechung der Abschlämmleitung einsetzen.
6.Einen Siphon zur Vermeidung von Geruchsentwicklung anschließen (40 mm  (1.6 inch) Mindest-Innendurchmesser).

Sie haben Fragen zur Technik? Dann senden Sie uns Ihre Anfrage!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht